Ergebnis der Gemeinderatswahl 1996 - Wie wurde gezählt?

Gemeinderatsmitglieder zu wählen 1996: 12    
Wählerzahl: 915
Abgegebene Wahlzettel: 708
Abgegebene Stimmen (17 pro Wähler maximal) 11.143
Wahlbeteiligung: 77,3%  
Stimmen für Wahlvorschlag Nr. 1 - CSU 5411 48,6%

Wie wurde ausgezählt 
und die Sitzzahl im Gemeinderat ermittelt?

Die Stimmen werden nach dem d'Hondt'schen Höchstzahlverfahren ausgezählt. Dabei werden die Gesamtstimmenzahlen, die auf die einzelnen Wahlvorschläge (Listen) entfallen, nacheinander so lange durch 1, 2, 3, 4 usw. geteilt, bis so viele Höchstteilungszahlen ermittelt wurden, wie Sitze zu vergeben sind. 

Beim folgenden Ergebnis von 1996 sind die 12 höchsten Zahlen fett gedruckt; die eingeklammerten Ziffern zeigen, in welcher Reihenfolge die 12 Sitze verteilt werden 

Stimmenzahlen Liste 1 (CSU) Liste 2 (UWG) Liste 3 (AMB)
  5411 3345 2387
Teilungszahlen / 
geteilt durch:
     
1 5411 (1) 3345 (2) 2387 (4)
2 2706 (3) 1673 (6) 1194 (8)
3 1803 (5) 1115 (9) 796
4 1353 (7) 836 (12) 596
5 1082 (10) 669 477
6 902 (11) 558 398

 

Ergebnis:

  • Liste 1 erhält 6 der 12 Sitze,
  • Liste 2 erhält 4 der 12 Sitze,
  • Liste 3 erhält 2 der 12 Sitze

Mehr zum d'Hondt'schen Höchstzahlverfahren unter Links & Service.


Beim CSU-Wahlvorschlag entfielen Stimmen auf:
Eisenschmid, Siegfried, 1. Bürgermeister 705
Schneider, Martin 603
Tremmel, Eugen Balthasar 495
Bock, Albert 420
Gillhuber, Eugen 419
Feichtner, Roman 395
Weidlich, Jürgen 339